Borgo di Cadore

Das Feriendorf Corte di Cadore in Borca di Cadore entstand nach dem Willen von Enrico Mattei,der Vorstand von Eni am Anfang der 50er Jahre war. Die ursprüngliche Idee war es, ein Feriendorf für die 6000 Mitarbeiter der Eni-Gesellschaft zu bauen. Die Anlage in Borca di Cadore am Fuß des Berges Antelao wurde von dem Architekten Edoardo Gellner entworfen. Auf dem Plan waren Einzelhäuser, eine Kirche, ein Freizeitpark für Jugendliche, ein kleiner Campingplatz, ein Hotel und ein für die damaligen Zeiten modernes Informationscenter.Nach den goldenen 60er Jahren, als der Tourismus in Cortina wegen der olypischen Winterspiele boomte, wurde das Feriendorf vernachlässigt.Fünfzig Jahre später wurde das Dorf Corte delle Dolomiti sehr sorgfältig wiederaufgebaut. Fassaden und innere Einrichtungen wurden von der Firma Cualbu renoviert.Teamwork hat sich an den Arbeiten beteiligt und hat ein Mosaik in der Größe von 4 Quadratzentimeter in den Farben weiß, gelb und blau für die Verkleidung der Bäder zugeliefert. Insbesondere die Glasur in den Farben gelb und blau mussten eigens hergestellt werden, da sie an die gleichen Farben des ehemaligen Besitzers (Agip) erinnern sollten.

KUNDEN: Impresa Cualbu

LAGE: Borca di Cadore

DATUM: 2004